Telefon-Service
06353/9324-120

Preisvorteil bis 31.1.2019
Lexikon der christlichen Ikonographie
Begründet von Engelbert Kirschbaum
Art.-Nr.: 18105
Seiten/ Ausstattung: 2840 S. mit 2292 s/w-Abbildungen
Format: je ca. 24,0 x 16,5 cm
Einband: 8 Bände (Kt.) im Schmuckschuber
Verlag: WBG (Wissenschaftliche Buchgesellschaft)
Erscheinungsdatum: 07.2015
ISBN/EAN: 9783534267255
49,95 EUR
 In den Warenkorb legen ...!
Einmaliger Sonderpreis vom 01.November 2018 bis 31.Januar 2019. Ab 01.01.2019 € 69,95!
Das LCI gilt seit Langem als Standardwerk und ist zum Verständnis der christlichen Bilderwelt unverzichtbar. Diese preisgünstige Sonderausgabe gehört griffbereit auf jeden Schreibtisch. Nach einheitlichen lexikalischen Gesichtspunkten geordnet erschließt das LCI sämtliche Bildthemen der sakralen Kunst von der Frühzeit bis zum Beginn des 20. Jh. Es gliedert sich in zwei Teile: Die Bände 1-4 enthalten die Ikonographie der Bibel und weiterer christlicher Themen in ihrem Umfeld. Die Bände 5-8 sind der Ikonographie der Heiligen gewidmet. Die Einzelartikel bieten eine Beschreibung des jeweilgen Bildthemas, verzeichnen die wichtigsten Quellen und die Forschungsliteratur. Bei Personen wird zudem eine kurze Biographie geboten. Das konkurrenzlose Nachschlagewerk wurde von international renommierten Kennern erarbeitet und ist mit 2300 Kunstwerken umfassend illustriert.

Engelbert Kirschbaum (* 6. Januar 1902 in Köln; + 28. März 1970 in Rom, Campo Santo Teutonico) war ein Christlicher Archäologe.

Wolfgang Braunfels (* 5. Oktober 1911 in München; + 5. März 1987 in Krailling) war ein deutscher Kunsthistoriker.