Joachim von Burck
Johannespassion
Die Deutsche Passion (1568) in einer Neufassung von Ralf Klotz (2017)
Art.-Nr.: VS7212
Seiten/ Ausstattung: 60 Seiten
Verlag: Strube Verlag
Mengenpreise
ab 10 Ex. 12,00 EUR
20,00 EUR
 In den Warenkorb legen ...!
In seiner Johannespassion aus dem Jahr 1568 präsentiert sich Joachim von Burck (1546-1610) als glutvollen Pionier gerade neu entstandener protestantischer Kirchenmusik. Als Vorgänger von Johann Sebastian Bach an der Hauptkirche St. Blasius in Mühlhausen griff er in seinen Werken aktuelle Strömungen auf.

Bei Burcks Passion handelt es sich um die erste durchgehend mehrstimmige und - wie es die Reformation forderte - in deutscher Sprache gehaltene Passionsvertonung der Musikgeschichte. Das 450 Jahre alte Werk trägt daher auch den Titel “Die Deutsche Passion”. Ältere durchkomponierte Passionen gab es nur in lateinischer Sprache. Das Werk ist eine reine Chor-Passion ohne Erzähler und Solisten.

Aufgrund der polyphon-figürlichen Setzweise darf Burcks Passion auch "Motettische Passion" genannt werden. Die Jesus- und Pilatusworte hingegen sind stimmlich reduziert, heben sich dadurch ab und erzielen in abwechslungsreicher Weise eine besondere Aufmerksamkeit.

Die Johannespassion überrascht trotz ihres wohltuend meditativen Flusses immer wieder mit kühnen harmonischen und äußerst farbigen Wendungen.

Ralf Klotz ergänzt Eingangs-, Schlusschor, Zwischenchoräle und Passionsmotetten im Anhang aus Burcks eigenem Vokalwerk sowie aus der Feder von dessen berühmtem Schüler Johann Eccard (1553-1611) - bekannt durch die Motette „Über´s Gebirg Maria geht“. So bleibt stilistisch alles in einer Hand. Außerdem werden wörtliche Reden abgesetzt und das Werk an manchen Stellen zugunsten einer besseren Singbarkeit rhythmisch „entschleunigt“.

Besetzung:

SATB, b.c. ad lib.

1. A Capella

2. Mit Begleitung durch Continuo-Orgel

3. Mit Begleitung durch Continuo-Orgel und Bass (Gambe oder Violoncello)

4. Colla-parte-Begleitung durch Instrumentalquartett (z.B. tief besetztes Blockflöten- oder Gambenquartett)

Aufführungsdauer gesamt: ca. 40 Minuten

Passion = 33 Minuten zuzüglich Anhang = 7 Minuten, GESAMT 40 Minuten